WADWD unterstützt das Netzwerk "Ankommen in Brandenburg"

December 1, 2017

Um Rückkehr und Zuwanderung ging es bei der 1. Fachveranstaltung zum Thema "Ankommen in Brandenburg" am 23. November 2017 in Neuruppin, die der WADWD e.V. im Rahmen des Rückkehrernetzwerkes "Ankommen in Brandenburg" organisiert und moderiert hat. Verschiedene Rückkehrerinitiativen aus dem Land, Vertreter der Landesregierung sowie regionale Vertreter, u.a. aus Unternehmen, Schulen oder der Arbeitsagentur Neuruppin kamen ins Resort Mark Brandenburg, um sich mit Experten, aber auch mit Rückkehrern und Zuwanderern selbst über die Herausforderungen und Perspektiven im Land Brandenburg auszutauschen und zu diskutieren. Am Ende war klar: Das Land Brandenburg muss bekannter und attraktiver werden, um langfristig auch an Zuwanderung zu gewinnen und es bedarf dringend konkreter Anlaufstellen für die verschiedenen Regionen im Land. Das Land, die Städte und Kommunen sowie die freien Initiativen müssen Hand in Hand und mit gebündelter Kraft den Rückkehrern und Zuwanderern den Weg in die alte oder neue Heimat ebnen.

 

 

Seit Anfang des Jahres unterstützt der WADWD e.V. das Projekt der Brandenburger Staatskanzlei, dessen Aufgabe es ist Aktivitäten zum Thema Rückkehr und Zuzug im Land Brandenburg zu fördern und  die verschiedenen Initiativen zu vernetzen. In einem ersten Schritt ist das Netzwerk "Ankommen in Brandenburg" gegründet worden. Auf der Plattform www.ankommen-in-brandenburg.de können sich potenzielle Rückkehrer und Zuzügler nun zunächste über Ansprechpartner und Angebote in den Regionen informieren. Weitere Aktivitäten sind für das kommende Jahr in Planung.

Das Projekt "Wege ins Land - Vernetzte Heimat Brandenburg" wird bis zum 31.12.2018 mit Mitteln der Brandenburger Staatskanzlei gefördert.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

DUALES STUDIUM - Was ist das eigentlich?

August 26, 2019

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge

September 16, 2019

September 10, 2019

August 19, 2019

Please reload

Archiv